Suchen | Sitemap | Impressum
Schulformen > Berufsfachschulen (BFS), die zu einem beruflichen Abschluss führen > Altenpflege >

Altenpflegerin/ Altenpfleger: Unterrichtsinhalte

 

Schulische Ausbildung
Der Unterricht in der Schule findet in Blöcken von 4 - 6 Wochen, außerdem an einzelnen Ta-gen während der praktischen Ausbildung, statt.
Der theoretische und praktische Unterricht in der Schule umfasst mindestens 2100 Stunden. Folgende Inhalte werden vermittelt:

Berufsübergreifender LernbereichBerufsbezogener Lernbereich – Theorie und schulische Praxis

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensges-taltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf
  • Optionale Lernangebote

 

Neben allgemeinbildenden Fächern werden also spezielle Kompetenzen, die die Altenpflege betreffen, vermittelt: Die Pflege und Pflegeplanung mit den entsprechenden theoretischen Hintergründen, Lebensformen alter Menschen, Beschäftigung mit alten Menschen, Wissen über Rechtskunde und Qualitätsmanagement, Umgang mit Konflikten und vieles mehr.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2500 Stunden, von denen mindestens 2000 Stunden in einer stationären Pflegeeinrichtung oder in einem ambulanten Pflegedienst abge-leistet werden müssen. Zwei weitere Einsätze finden in anderen Einrichtungen statt (z.B. im Krankenhaus).
Während der Ausbildung werden die Schüler von einem Praxisanleiter der Einrichtung angeleitet und betreut. Die Lehrer der Schule machen in größeren Abständen Besuche in den Einrichtungen, um praktische Leistungsüberprüfungen an Hand der Schwerpunkte des jeweiligen Ausbildungsjahres durchzuführen.


Prüfung
Der Ausbildung endet mit einer Prüfung, die aus folgenden Teilen besteht:
-    drei schriftliche dreistündige Prüfungsarbeiten
-    drei mündliche Prüfungen
-    eine praktische Prüfung im Betrieb